MARIA MA

Maria Ma hat am Hackbrett einen unverkennbaren Stil entwickelt und verwebt in ihrer Musik komplexe Rhythmik mit sphärischen (Ober-) Tönen zu einem vielfarbigen Klangteppich. 2014 produzierte Christian Kolonovits 9 ihrer Kompositionen, die CD „Holy Nine“ machte einem breiten Publikum klar: Hackbrett muss nicht nach Volksmusik klingen!

 

2018 schuf Maria Ma die Musik zum mehrfach ausgezeichneten ORF Hörspiel „Märzengrund“ von Felix Mitterer. 2020 veröffentlichte sie ihr Doppelalbum „Begegnungen“, an dem unter anderem der Pianist Markus Schirmer und der Gitarrist Ulli Bäer mitwirkten. Neben ihren eigenen Projekten (Maria Ma Solo, INNANNA und Maria Ma Terzett) arbeitet Maria Ma als Bühnen und Studiomusikerin, unter anderem für und mit SCURDIA, Gert Steinbäcker und Schiffkowitz (STS), Ina Regen, Ludwig Dornauer, Ben Becker, Julia Gschnitzer u.v.a. 

 

Hackbrett, Melodica, Glockenspiel

 

 

www.maria-ma.com

FLO RYAN

Flo Ryan beherrscht über zwanzig, teils ungewöhnliche, sowie exotische Instrumente, die er autodidakt erlernte. 2014 begann er sich aktiv mit dem Bau von Flöten zu beschäftigen, welche in seinem Webshop zu finden sind. Seit 2017 gibt er für Maultrommel und Indianerflöte Privatunterricht und Workshops. Außerdem ist er zertifizierter Tontechniker sowie Gründer des Musik-Labels „innsonus records“. Seit 2019 übernimmt er die Produktion (Aufnahme, Abmischung, Fotos, Grafikdesign, Musikvideos,...) von INNANNA.

 

Blasinstrumente aus aller Welt, Maultrommeln, irische Bouzouki, Gitarren, Morin Khuur, Drehleier, Percussion

 

 

www.flo-ryan.at

GERNOT REICHHOLF

Gernot Reichholf  ist Sozialpädagoge und beschäftigt sich mit moderner Holzbildhauerei. Er erwarb 2008 das Instrument "Hang" und tauchte damit in eine neue Musikwelt ein. Nach der Erforschung der Klangspektren von Gongs, Waterphone und Klangschalen begann er sich mit Instrumentenbau zu beschäftigen. 2013 baute er eine selbst entwickelte Körper-Tanpura 

 

Hang, Bassmundharmonika, Bass Banjo, Tanpura, Sansula, Percussion

 

INNANNA

Die Musik von INNANNA entsteht im gemeinsamen Finden und Entdecken, im regelmäßigen gemeinsamen Spielen und Komponieren. Musik, die ganz aus drei Musikern und ihrer Verbindung zueinander entsteht. Insgesamt mehr als zwanzig verschiedene Klangkörper kommen, in wechselnden Besetzungen, zum Einsatz. 

 

INNANNA ist der Name einer (Fluss-) Göttin aus vorchristlicher Zeit. Und so fließt, verändert, entwickelt sich auch die Musik des Trios.